08.08.2017

Tagesheilige - 8. August - Hl. Altmann von Passau


Hl. Altmann von Passau

Bischof
* um 1015 in Westfalen
+ 8. August 1091 in Zeiselmauer, Österreich

Am Ortsausgang der niederösterreichischen Wachau, wenige Kilometer südlich von Krems, liegt Göttweig mit seinem berühmten Stift und der Stiftskirche Mariä Himmelfahrt. Bis zum heutigen Tag erinnern die prächtigen Bauten an einen berühmten Kirchenmann, der hier im Jahr 1083 das Ur-Stift, ein Augustiner-Chorherrenstift, gründete: an Bischof Altmann von Passau. In der Altmannikrypta unter den erhöhten Presbyterium befindet sich in der nördlichen Apsis das Hochgrab Altmanns, in der südlichen Apsis der Schrein mit den Reliquien. Die Kirche mit der mächtigen Freitreppe ist einer der meistbesuchten Wallfahrtsorte in Österreich.
Wie nun kam der Bischof von Passau nach Österreich? Altmann entstammte einem Adelsgeschlecht und war im Jahr 1015 in Westfalen zur Welt gekommen. Nach dem Studium der Geistlichen Wissenschaften an zahlreichen europäischen Universitäten, unter anderen in Paris, übernahm Altmann das Amt eines Kanonikers an der Paderborner Domschule. Von 1051 an war er Hofkaplan von Kaiser Heinrich III. Nach dem Tod Heinrichs im Jahr 1056 kam Altmann mit Kaiserin Agnes, deren Vertrauter er war, nach Passau. Neun Jahre später empfing der geschätzte Kirchenmann die Weihe zum Bischof von Passau. Das Volk jubelte, Klerus und Adel waren mit der Wahl hochzufrieden. Von beginn seiner Amtszeit an bemühte sich Altmann um die Hebung der Moral innerhalb des Klerus, als einer der wenigen deutschen Bischöfe unterstützte er die Reformbewegungen von Papst Gregor VII., die die Bevölkerung von Laien-Investitur und Priesterehe zum Ziel hatten.
Im Jahr 1078 musste Altmann dann vor Kaiser Heinrich IV. fliehen, dessen Absetzung er 1077 mit unterstützt hatte. Obwohl ihn der Papst 1080 zum päpstlichen Vikar für Deutschland ernannte, konnte Altmann nicht mehr in seiner Diözese zurückkehren. So wirkte er in dem Jahrzehnt bis zu seinem Tod am 8. August 1091 im  österreichischen Teil der Diözese, wo er 1083 das Stift Göttweig gründete; hier fand er auch seine letzte Ruhestätte.


Verehrung/Brauchtum: In den Diözesen Passau, Linz, St. Pölten und Wien wird Altmann am 9. August gefeiert.
Darstellung: Altmann ist meist im Bischofsgewand dargestellt, oft hält er ein Buch. Auch mit Kaiserin Agnes wurde Altmann abgebildet, so in einer Darstellung in der Kirche St. Nikola in Passau. In der Stiftkirche Göttweig existieren zahlreiche Darstellungen; die barock bemalte  Liegefigur in der Krypta stammt von 1530.

Quelle: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf – Schauber . Schindler – Pattloch-Verlag

Keine Kommentare: