03.07.2017

Tagesheilige 3. Juli - Hl. Raimundus Lullus von Palma

 
In der Sprechblase:
 Lux mea est ipse DominiMein Licht ist von Gott selbst.
Hl. Raimundus Lullus von Palma

Mönch, Missionar, Märtyrer OFM
Geboren: um 1232 in Palma de Mallorca, Spanien
Gestorben 1316

Der Lebensinhalt des Franziskanerterziars Raimundus Lullus aus Palma de Mallorca war die Bekehrung von Juden und Moslems. Nach ausführlichen Studien von Medizin, Philosophie, Sprachen und Glaubenslehre gründete Lullus 1276 auf Mallorca ein Missionsseminar. Danach unternahm er lange und teilweise äußerst beschwerliche Missionsreisen nach Nordafrika sowie nach Sizilien, Neapel und Zypern. Kontakt hielt Lullus auch zum Papst.
Auf eine Missionsreise 1315 nach Nordafrika wurde Raimundus Lullus von Moslems gesteinigt, den schweren Verletzungen erlag er auf der Schiffsreise zurück nach Mallorca. Anfang 1316. Seine letzte Ruhestätte fand der große Missionar und Gelehrte — er hinterließ mehrere hundert philosophische und theologische Schriften — in einem Alabasterhochgrab im Franziskanerkloster S. Francisco in Palma auf Mallorca.

Darstellung: Raimundus Lullus ist als Franziskanarterziar oder als wandernder Missionar dargestellt; manchmal trägt er auch ein weites Mönchskleid. Als Szenen aus seinem Leben fanden das Schreiben eines Buches, das Diskutieren mit Moslems und die Steinigung durch Sarazenen in der Kunst ihren Niederschlag. Eine Darstellung des Missionars im Museum von Barcelona stammt von Juan de Ribalta.

Quelle: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf – Schauber-Schindler – Pattloch-Verlag

Bild: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Raimundus_Lullus_von_Palma.htm

Keine Kommentare: