03.07.2017

Kampf und Sieg der Jungfrau...

...über Satan, Welt und im Kirchenkampf -3-

Sie steht im Widerspruch zu den Irrtümern und dem Ungehorsam außerhalb und innerhalb der Kirche. — Seit dem Tod unseres Meisters Jesus Christus am blutigen Holze des Kreuzes wird die Kirche ununterbrochen verfolgt und geschlagen. Durch alle Jahrhunderte sind Ströme von Blut geflossen zum Zeugnis der Existenz Gottes zum Zeugnis Jesus Christus, der zu unserer Erlösung vom Himmel gestiegen ist, um bei uns zu wohnen.

Doch der Kampf tobt nicht nur außerhalb der Kirche, sondern auch innerhalb seiner Jünger. Dort gibt es jene, die ihn verraten wie Judas oder ihn verleugnen wie Petrus. Die Kirche Jesu Christi muss zwar durch die irdische Zeit ihren Weg gehen und wird von Menschen aus Fleisch und Blut getragen. Aber auch in den Gläubigen tobt der Kampf zwischen Licht und Finsternis. Die Entscheidung für Christus und das Reich Gottes muss sich jeden Tag neu entfalten.

Der Widerspruch zwischen den Meinungen innerhalb von Sekten und auch zwischen Meinungen von Konservativen und Progressiven bleibt bestehen. Die vielen Spaltungen innerhalb der Christenheit bestätigen diese Aussage und sind ein wahres Ärgernis. — Darum müssen sich die Gläubigen unter der Leitung des Papstes zusammenfinden, um so der Welt für die Liebe Christi aus der Einheit heraus Zeugnis zu geben und geben zu können. Dass Jesus Christus sich Petrus zum obersten Hirten seiner Kirche erwählt hat, ist seine Bestimmung. Sein Wort lautet: „Du bist Petrus, der Fels, und auf  diesen Felsen will ich meine Kirche bauen und die Pforten der Unterwelt werden sie nicht bezwingen. Dir gebe ich die Schlüssel des Himmelreiches. Was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein. Was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein.“  (Mt. 16, 18f)

Die Erscheinung und Botschaft von Fatima geschieht in der Kirche und ist auf die Kirche zugesprochen. Maria, die Mutter der Kirche, steht den Ihrigen mit ihrer ganzen Liebe bei, auf dass das Reich Gottes auf dieser Erde wachse und darin zur vollen Reife gelange. Auch darin besteht der Triumph des Herzens Mariens.

Quelle: Pilgerfahrt nach Fatima – 1967 – P. OTTO MAIER SJM. - SJM-Verlag – Neusäß

Keine Kommentare: