12.06.2017

Tagesheilige 12 Juni - Hl. Leo III., Papst




Hl. Leo III.

Papst
Geboren: 8. Jh. in Rom(?), Italien
Gestorben: 12. Juni 816 in Rom

Leo III. war vor seiner Wahl zum Papst Priester in Rom, zuletzt Kardinalspriester von S. Susanna. Am Tag der Beisetzung von Papst Hadrian I., am zweiten Weihnachtsfeiertag 795, wurde Leo III. bereits zum Nachfolger auf dem Stuhl Petri ernannt.
Sofort nach seiner Wahl zeigte Leo Frankenkönig Karl seine Ernennung an und übersandte ihm symbolisch den Schlüssel zum Grab des Apostels Petrus sowie das Banner der Stadt Rom. Damit erkannte er den König als Schutzherrn über Rom an.
Schon bald aber bildete sich in Rom eine starke Gegnerschaft gegen Leo III. die sich aus Feinden seiner frankenfreundlichen Gesinnung zusammensetzte. Am Markustag des Jahres 799 wurde der Papst während der traditionellen Prozession sogar überfallen und misshandelt. Am 25. Dezember 800 krönte Leo III. Frankenkönig Karl in Rom zum römisch-deutschen Kaiser. Aufgrund dieser Krönung wurde der Papst in der Zukunft zum „Kaisermacher“.
Leo III krönt Kaiser Karl

Leo III., der Papst, der ein wichtiges Kapitel abendländischer Geschichte mitgeschrieben hat, starb am 12. Juni 816 in Rom und wurde im Petersdom beigesetzt. Seine Heiligsprechung erfolgte im Jahr 1675 durch Papst Clemens X.

Darstellung: Papst Leo III. wurde meist mit rechteckigen Nimbus sowie mit einem Kirchenmodell dargestellt, was auf seine Kirchenstiftungen hinweisen soll.

Quelle: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf – Schauber-Schindler – Pattloch-Verlag

Keine Kommentare: