28.02.2017

Tagesheilige - 28. Februar: Hl. Romanus von Condat

Klosterkirche von Romainmôtier

Hl. Romanus von Condat

Klostergründer, erster Abt in Condat
* um 390 in Izernore bei Lyon in Frankreich
† 463 (?) in Condat, heute St-Claude im Département Jura in Frankreich

Romanus war Mönch in einem Kloster in Lyon. Um 425/435 verließ er seine Familie und lebte dann als Einsiedler an der Stelle des später nach ihm benannten Romainmôtier im schweizerischen Jura; als sich immer mehr Gefährten sammelten, wurde daraus ein Kloster. Zusammen mit seinem Bruder Lupicinus gründete er um 445 auch das Kloster Condat im heutigen St-Claude, dessen erster Abt er war und das einen sehr großen Zulauf hatte. Danach gründeten die beiden das Kloster in Lauconum - dem heutigen St-Lupicin - und das Frauenkloster in Balma - dem späteren La Beaume und heutigen Pratz. Gegen Ende seines Lebens unternahm er zusammen mit Palladius eine Wallfahrt zum Grab des hl. Mauritius in St-Maurice.
Romanus wurde in dem von ihm errichteten Frauenkloster La Beaume beigesetzt.

Romanus gilt als Gründer des Klosters Romainmôtier, dem ältesten Kloster der Schweiz, das Mitte des 6. Jahrhunderts durch die Alamannen zerstört wurde. 632 wurde es wieder begründete nach den Regeln von Kolumban und ab 649 durch Wandregisil zum Blühen geführt. 753 besuchte Papst Stephan II. die Abtei, unterstellte sie direkt dem Heiligen Stuhl - auch damit wird der Name, Romanum monasterium, begründet - und führte die Regel der Benediktiner ein, 928 wurde es dem Reformkloster Cluny unterstellt. In der Reformation wurde das Kloster 1536 aufgehoben, die Kirche ist seit 1537 reformierte Pfarrkirche, seit den 1950er-Jahren auch Sitz und Treffpunkt der Fraternité de prière oecuménique, der Ökumenischen Gebetsbruderschaft; in den erhaltenen Klostergebäuden residiert eine Tagungsstätte.
Reliquien von Romanus liegen in St-Romain-de-Roche nahe Pratz und im ehemaligen Kloster St-Roman in Beaucaire bei Arles.
Um 520 verfasste ein Mönch von Condat die Lebensgeschichte von Romanus und Lupicinus; sie ist eine wichtige Quelle für das spätantike lateinische Mönchtum und die Geschichte des französischen Jura.
Attribute: mit Glöckchen, Brotkorb, Kette


Quelle: Joachim Schäfer: Artikel Romanus von Condat, aus dem Ökumenischen Heiligenlexikon - https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Romanus_von_Condat.htm, abgerufen am 23. 2. 2017

Keine Kommentare: