17.02.2017

Helft den Sterbenden

Sterbestunde des hl. Josef

Könnten wir alle Menschen sehen, die auf der ganzen Welt eben mit dem Tode ringen, es wäre eine lange Prozession, die tagtäglich in die Ewigkeit hinüberzieht.
Und wie viele davon sind darauf vorbereitet?
Als getaufte Christen sind wir mitverantwortlich für die Rettung der Seelen! Die Mutter Gottes sagte in Fátima:

„Betet und opfert für die Sünder. Es gehen viele verloren, weil niemand für sie betet und opfert“.

Darum hilf auch du den Sterbenden! Wenn Millionen und Abermillionen von Gläubigen jeden Tag nur eine einzige Minute für die Sterbenden beten würden! Das wäre eine Großtat der Liebe und des Segens. Daraus müssten Wunder der Bekehrung zur Verherrlichung des Reiches Gottes  geschehen!


Beten wir

jeden Morgen und Abend das kleine Bruderschaftsgebet:

„Heiliger Josef, Nährvater Jesu Christi
und wahrer Bräutigam der seligsten
Jungfrau Maria, bitte für uns und die
Sterbenden dieses Tages und dieser
Nacht.“

Quelle: Gebete in großer Bedrängnis
A. M. Weigl
Verlag St. Grignionhaus, Altötting

Keine Kommentare: