07.01.2017

Tagesheilige – 7. Januar: Hl. Reinold (Reinhold) von Köln


Fresko: Reinholds Martyrium, 15. Jahrhundert (?)
in der Lambertuskirche in Düsseldorf
Hl. Reinold (Reinhold) von Köln

Mönch
Geboren: 10. Jh.(?)
Gestorben: 960(?) in Köln, Nordrhein-Westfalen
Patron von Dortmund; der Maurer, Steinmetze, Bildhauer; gegen die Pest

Die Lebensgeschichte des Reinold von Köln beruht auf einer Legende. Danach soll er im 10. Jh. als Mönch in der Abtei St. Pantaleon in Köln gelebt haben. Seine Aufgabe war die Überwachung der Steinmetze bei der Arbeit. Er selbst arbeitete, so die Erzählung, überaus fleißig mit und wurde schließlich eines Tages wegen seiner übergroßen Genauigkeit und seines Einsatzes von misstrauischen, wütenden Handwerkern erschlagen.

Verehrung/Brauchtum: Natürlich wird Reinold in Dortmund, dessen Stadtpatron er ist und wohin der größte Teil seiner Reliquien übertragen wurde (Reinoldikirche), ganz besonders verehrt. Doch auch im Bergischen Land zählt er zu den besonderen Patronen: Im Ort Lindlar bedenkt die Gilde der Steinhauer bis heute jedes Jahr ihres Zunftpatrons Reinold; Messe, Umtrunk und weitere Festlichkeiten beweisen, wie lebendig hier das Reinold-Gedenken geblieben ist. Reliquien findet man außer in Dortmund in Köln und im Spanischen Toledo.

Darstellung: Abgebildet wird Reinold als Ritter oder Mönch mit Hammer oder Maurerkelle.

Quelle: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf, Schauber-Schindler – Pattloch-Verlag

Keine Kommentare: