28.12.2016

Winteransicht von Den Haag



Rathaus, Den Haag, 1855,
Carel Jacobus Behr (1812 - 1895) 
Museum von Birmingham, England./ Bridgeman Images 

Eine Winteransicht des Zentrums von Den Haag. Sonnenstrahlen beleuchten das Rathaus, Personen verschiedener sozialer Klassen überqueren die Straße, ein geschmücktes Pferd zieht einen Schlitten und rechts ein Stand, wo Fische zum Verkauf angeboten werden. Die Gesichter sind rot von der Kälte und die Schritte knirschen im Schnee.

Der Maler war ein Schüler des Vaters von Hubertus Van Hove. Ein Gemälde dieses Künstlers ist im Monat Oktober in diesem Kalender abgebildet. Carel Jacobus Behr war Zeichner, Aquarell- und Porträtmaler, er hat Stadtlandschafts- und Genremalerei miteinander verbunden. Die gleiche Szene in Den Haag stellte er zu verschiedenen Jahreszeiten dar. Ein Bild, das er auf Wunsch des Stadtrates gemalt hatte, hat große Bewunderung hervorgerufen. Carel Jacobus Behr war schon im Alter von 24 Jahren als Künstler anerkannt.

Die Straße ist voll bunten Lebens. Es herrschen Ruhe und Ordnung, von Hektik ist nichts zu bemerken. Die verschiedenen sozialen Schichten bilden eine harmonische Mischung; die Menschen sind kultiviert, höflich und hilfsbereit und bilden eine Gesellschaft, die großteils das Bild Gottes respektiert.

(Aus dem Kalender „366 Tage mit Maria“
von der Aktion „Deutschland braucht Mariens Hilfe“, Dezember 2016)

Keine Kommentare: