09.11.2016

Der Rosenkranz ist keine Frömmigkeitsübung aus alter Zeit


Heute bekräftigen wir gemeinsam, dass das Rosenkranzgebet keine Frömmigkeitsübung ist, die der Vergangenheit angehört, als sei es ein Gebet aus anderen Zeiten, an das man mit Nostalgie zurückdenkt. Vielmehr erfährt der Rosenkranz gleichsam einen neue Frühling. Das ist zweifellos eines der beredtsten Zeichen der Liebe, die die jungen Generationen Jesus und seiner Mutter Maria entgegenbringen.



Quelle: www.papstbenediktxvi.ch – Ansprache beim Rosenkranzgebet in der Patriarchalbasilika „S. Maria Maggiore“, 3.5.2008  - Marianische Liga – Verbandsorgan 13. Jg. / Nr. 1 (September 2011 – Sonderausgabe)

Keine Kommentare: