22.10.2016

Tagesheilige – 22. Oktober: Hl. Cordula

Cordula (Kordula)

Märtyrerin – Geboren 3- Jh.(?) - Gestorben: 3./4. Jh. um 304(?) in Köln, Nordrhein-Westfalen. - Patronin von Köln und Tortosa.

Der Name Cordula, der in Deutschland lange Zeit zu den beliebten Mädchenname gehörte, geht auf die Märtyrerin Cordula zurück. Cordula war eine der Legendarischen 11.000 Gefährtinnen von Ursula und erlitt demnach in Köln das Martyrium. Die junge Christin hätte die Möglichkeit gehabt, den Häschern zu entkommen, da sie sich auf einem Schiff verstecken konnte, wo sie unentdeckt blieb, während ihre Glaubensgenossinen ermordet wurden. Doch als Cordula sah, wie tapfer und gottesgläubig die anderen Jungfrauen in den Tod gingen, trat sie aus ihrem Versteck hervor und stellte sich, so die Legende, den Mördern. Auch sie wurde daraufhin brutal getötet.
Die Gebeine der Märtyrerin gelangten später in die Kölner Johanniterkirche, wo sie 1278 von Bischof Albertus Magnus erhoben wurden. Nach der Säkularisation kamen die Reliquien nach Königswinter, einige auch nach Rimini an der Adria.
Darstellung: Cordula ist meist in vornehmer Kleidung dargestellt, als Attribute hat sie Schiff(chen), Pfeil, Lanze, Kranz oder Krone bei sich. Eine der ältesten Abbildungen der Märtyrerin ist auf einem Glasgemälde aus dem Jahr 1220 in der Kölner Kirche St. Kunibert zu sehen.


Quelle: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf – Schauber-Schindler – Pattloch-Verlag

Keine Kommentare: