14.07.2016

Den Herrn als Mittelpunkt des Familienlebens


Im Römerbrief gibt Paulus uns ein schönes Zeugnis von ihrem Wirken, wenn er schreibt: „Grüßt Priszilla und Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus, die für mich ihr eigenes Leben aus Spiel gesetzt haben; nicht allein ich, sondern alle Gemeinden der Heiden sind ihnen dankbar“ (16, 3 – 4).

An Priszilla und Aquila sehen wir, wie wichtig die Tätigkeit christlicher Eheleute ist. Sie zeigen uns, wie ein jedes Haus zu einer Kirche werden kann und das Familienleben seinen Mittelpunkt im Herrn finden soll, und sie zeigen es umgekehrt, wie die Kirche in den Familien einwurzelt und von innen her sich ausbreitet und lebendig wird. Wenn Ehe und Familie vom Glauben und von einer tiefen Spiritualität getragen sind, wird der Einsatz für Christus und für seinen Leib, die Kirche, etwas ganz Selbstverständliches.



Quelle: www.papstbenediktxvi.ch – Den Herrn als Mittelpunkt des Familienlebens

Keine Kommentare: