04.12.2015

Almosen

Almosen

Wenn wir den Armen Almosen geben, müssen wir wie gute Diener der göttlichen Vorsehung handeln.

Manche Leute geben deshalb gerne „Almosen“, weil sie sich wohlfühlen, wenn sie die „Spendierhosen“ anhaben. Dabei geht es bei der Unterstützung anderer darum, dass wir von dem Besitz, den uns Gott zur Verwaltung anvertraut hat, im Namen Gottes zur rechten Zeit und in rechtem Maße, etwas an jene Stelle leiten, wo es hingehört: Komm, Heiliger Geist! 

P. Winfried M. Wermter C.O.

Quelle: Die Maximen des heiligen Philipp Neri mit Kurz-Kommentaren aus dem Oratorium von Aufhausen

Keine Kommentare: