05.11.2015

Weihwasser

Gebrauche oft geweihtes Wasser!

In der Kirche
Das Weihwasser, mit Glauben und Vertrauen gebraucht, ist überaus segensreich für Leib und Seele und ebenso hilfreich für die Seelen im Fegefeuer. Der Priester weiht das Wasser im Namen und als Stellvertreter der heiligen Kirche, deren Gebet der göttliche Heiland immer mit Wohlgefallen aufnimmt und erhört.
Zu Hause
Die hl. Theresia vom Kinde Jesu bat in der schweren Stunde ihres Scheidens, da sie von dunklen Mächten bedrängt wurde, man möge das Bett und ihre Person kräftig mit Weihwasser segnen.
Das geschah und das brachte große Linderung. In wie vielen Bedrängnissen vermögen die Sakramentalien der heiligen Kirche Hilfe zu vermitteln! Man sollte immer wieder auch ein ehrfürchtiges Kreuzzeichen über sich machen. Es hat geistige Macht gegen das Böse.
Für Unterwegs

Quelle: Gebete in großer Bedrängnis  A.M.Weigl

Verlag St. Grignionhaus, Altötting

Keine Kommentare: